Geschichte

Salzberger – Wie alles begann …

Es war ein gebrauch­ter Borg­wart-LKW – ein Hoch­zeits­ge­schenk sei­nes Vaters – mit dem Xaver Salz­ber­ger, gebo­ren 1938, zusam­men mit sei­ner frisch­an­ge­trau­ten Frau Anne­lie­se Pfaf­fen­ber­ger im Jahr 1963 den Grund­stein für die heu­ti­ge Salz­ber­ger Trans­port GmbH in Mar­k­lk­ofen leg­te.

Das Wirt­schafts­wun­der steck­te noch in den Kin­der­schu­hen, alles war im Auf­bau begrif­fen und mit­ten drin auch das Ehe­paar Salz­ber­ger: Die Jung­ver­hei­ra­te­te­ten leb­ten zur Mie­te und der LKW, der dem Brot­er­werb dien­te, park­te noch bei Wind und Wet­ter auf der Stra­ße – was im Win­ter regel­mä­ßig zu aller­hand Start­schwie­rig­kei­ten führ­te. Doch mit ver­ein­ten Kräf­ten konn­te er immer wie­der in Bewe­gung gesetzt wer­den und gemein­sam meis­ter­te das jun­ge Paar alle Her­aus­for­de­run­gen – wobei ein 16- bis 17-Stun­den­tag kei­ne Aus­nah­me war.

Und schnell tru­gen die gemein­sa­men Anstren­gun­gen auch Früch­te: 1964 konn­te der alte Borg­wart durch einen neu­en LKW ersetzt wer­den und obwohl das finan­zi­el­le Pols­ter noch sehr dünn war, stand 1966 bereits die ers­te Pla­nier­rau­pe zum Ein­satz bereit. 1966 wur­de dann Toch­ter Danie­la gebo­ren.

Das Unternehmen kommt in Schwung

Von 1976 bis 1996 trans­por­tier­te die Fir­ma Salz­ber­ger regel­mä­ßig Zucker­rü­ben nach Platt­ling und zwar aus dem Ein­zugs­ge­bie­ten Tauf­kir­chen, Vel­den, Ober­trenn­bach, Reis­bach, Fron­ten­hau­sen, Mühl­dorf, Alt­öt­ting, Titt­mo­ning und Mar­k­lk­ofen, nach­dem die Mar­k­lk­ofe­ner Eisen­bahn­li­nie still­ge­legt wor­den war.

Seit 1988 wer­den für die Süd­zu­cker AG Carbon­kalk-Trans­por­te durch­ge­führt. Carbon­kalk fällt bei der Zucker­pro­duk­ti­on an und wird als Dün­ge­mit­tel für land­wirt­schaft­li­che Nutz­flä­chen ver­wen­det.

Da sich der Wagen­park in den Fol­ge­jah­ren auch wei­ter­hin stän­dig ver­grö­ßer­te, wur­de es drin­gend nötig, einen neu­en Abstell­platz für die Fahr­zeu­ge zu fin­den. Die­ser bot sich gleich gegen­über dem Wohn­haus in der Bahn­hof­stra­ße, auf dem ehe­ma­li­gen Gelän­de der Bun­des­bahn, an.

1978 grün­de­ten Xaver und Anne­lie­se Salz­ber­ger gemein­sam eine GmbH, in der sie gleich­be­rech­tig­te Gesell­schaf­ter waren. Um ange­neh­me­re Arbeits­be­din­gun­gen für die LKW-Fah­rer zu schaf­fen, errich­te­te man 1981 in Gindlk­ofen an der Milch­stra­ße 21a eine moder­ne Fahr­zeug­hal­le.

Auf­grund der Tat­sa­che, dass es im Mitt­le­ren Vil­s­tal kein Kies­werk gab und somit die ange­fah­re­nen Kies- und Sand­ma­te­ria­li­en mit ver­hält­nis­mä­ßig hohen Trans­port­kos­ten belas­tet waren, reif­te bei Xaver Salz­ber­ger die Idee, in die­ser Regi­on selbst ein Kies­werk zu eta­blie­ren. 1983 erwarb er dar­auf­hin das Kies­grund­stück in Wit­zel­dorf und bau­te dort eine Kies­wasch­an­la­ge.

The Next Generation”

Mit der Hei­rat von Danie­la Salz­ber­ger mit Micha­el Ler­bin­ger im Jahr 1990 ging das Unter­neh­men in die Hän­de der zwei­ten Genera­ti­on über. 1990 folg­te der Bau von Wohn­haus und Büro auf dem Grund­stück in Gindlk­ofen, das von Danie­la und Micha­el Ler­bin­ger nach der Hoch­zeit bezo­gen wur­de. Bei­de hat­ten eine Aus­bil­dung und Prü­fung im “Güter­ver­kehrs­we­sen” abge­legt und sich damit auf die neu­en Auf­ga­ben bes­tens vor­be­rei­tet. Das Ehe­paar Ler­bin­ger führt die Salz­ber­ger Trans­por­te GmbH gemein­sam, wie es schon die Grün­der-Genera­ti­on des Unter­neh­mens erfolg­reich vor­ge­macht hat­ten.

Heu­te ist das Unter­neh­men Salz­ber­ger in Mar­k­lk­ofen ein erfolg­rei­ches mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men in den Berei­chen Kies­werk, Fuhr­be­trieb und Erd­bau. Ab 1996 wur­de der Con­tai­ner­dienst für fach­män­ni­sche Abfall­ent­sor­gung ein­ge­führt. 1999 war die nächs­te grö­ße­re Inve­si­ti­on eine kom­plett neue Kies­wasch­an­la­ge in Wit­zel­dorf. Wei­te­re leis­tungs­fä­hi­ge Fahr­zeu­ge und Bau­ma­schi­nen ver­grö­ßer­ten bald die Flot­te und alte wur­den ersetzt.

Impres­sio­nen von unse­rer Jubi­lä­ums­fei­er im Sep­tem­ber 2013 fin­den Sie ☞ hier.

Bild v.r.n.l.: Die ers­te, zwei­te und drit­te Genera­ti­on der Fami­lie Salz­ber­ger / Ler­bin­ger – Xaver und Anne­lie­se Salz­ber­ger, Danie­la und Micha­el Ler­bin­ger mit den Söh­nen Micha­el und Alex­an­der.

Auf­grund des wach­sen­den und immer leis­tungs­fä­hi­ge­ren Fuhr­parks konn­ten in den letz­ten 25 Jah­ren immer umfang­rei­che­re Bau­maß­nah­men auf­grund der gestie­ge­nen Kapa­zi­tä­ten über­nom­men und erfolg­reich durch­ge­führt wer­den. Damit ging das Wachs­tum ste­tig auf gesun­der Basis wei­ter. Im Durch­schnitt beschäf­tigt das Unter­neh­men heu­te rund 20 Mit­ar­bei­ter. Und die drit­te Genera­ti­on berei­tet sich auch bereits enga­giert auf die erfolg­rei­che Wei­ter­füh­rung des Betriebs in der Zukunft vor: Micha­el Ler­bin­ger juni­or bil­det sich schu­lisch wei­ter und Alex­an­der Ler­bin­ger wird ab 2014 ers­te Auf­ga­ben im elter­li­chen Betrieb über­neh­men.

0000logo
Salz­ber­ger Trans­port GmbH -Wir bewe­gen Ihre Welt in Nie­der­bay­ern
Gene­ric selec­tors
Exact matches only
Search in tit­le
Search in con­tent
Search in posts
Search in pages
Ser­vices
Spe­cials
KONTAKT

Salz­ber­ger Trans­port GmbH
Milch­stra­ße 21a
84163 Mar­k­lk­ofen
Tele­fon: 08732 – 21 32
Fax: 08732 – 21 63
eMail:
kontakt(at)salzberger-sand-kies.de
SITE INFOS
SITE INFOS